phpLiteAdmin unter Raspberry Pi / Linux nutzen

Anwender die auf dem Raspberry Pi eine Sqlite3 Datenbank nutzen, können mit dieser Anleitung eine bequeme Möglichkeit finden, die Datenbankinhalte über den Browser einzusehen. Dies kann gerade in Debuggingfällen manchmal sehr hilfreich sein. Ich denke es gibt genügend Einsatzmöglichkeiten für dieses schicke Webtool, welches später auf Eurem Raspberry Pi laufen soll.

Ich setze in dieser Anleitung voraus, dass bereits Php, Webserver-, und Sqlite Komponenten installiert sind.
Zuerst schalten wir uns mittels ssh direkt auf den Raspberry Pi ein. Alternativ geht auch natürlich das Terminal über die grafische Benutzeroberfläche am Raspberry Pi zu öffnen. Nachdem wir nun eine bestehende Terminalverbindung aufgebaut haben, gehen wir nun wie folgt vor.
Das Skript welches wir nutzen heißt phpLiteAdmin und kann auf der Projektseite heruntergeladen werden. Zudem sind dort einige Sprachpakete und Screenshots vorhanden. Mit Hilfe des Terminals wollen wir nun die aktuelle Skriptdatei auf unserem Raspberry Pi herunterladen und im /var/www/admin Verzeichnis speichern.

cd /var/www
mkdir admin
cd admin
wget https://bitbucket.org/phpliteadmin/public/downloads/phpliteAdmin_v1-9-5.zip
unzip phpliteAdmin_v1-9-5.zip

Mit diesen Befehlen haben wir nun ein Ordner admin erstellt und die Skriptdateien heruntergeladen und entpackt.
Nun müssen wir die mitgelieferte Konfigurationsvorlage umbenennen:

sudo cp phpliteadmin.config.sample.php phpliteadmin.config.php

Als nächstes wollen wir die Konfigurationsdatei modifizieren:

sudo nano phpliteadmin.config.php

Wir müssen nun z.B. ein individuelle Passwort für den Loginbereich vergeben:

$password = 'EuerPasswort';
$directory = 'AbsoluterPfadZurDBDatei';

Abschließend vergeben wir noch die Zugriffsrechte von Dateien und Verzeichnissen mittels folgenden Befehlen

sudo chmod 755 php*
cd ..
sudo chmod 755 admin

Das sollte alles schon gewesen sein. Wir testen unser Ergebnis und geben in einem Browser die IpP-Adresse des Raspberrys ein + /admin
Also z.B. 192.168.1.12/admin
Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, dann könnt Ihr euch nun auf das Adminpanel einloggen und Eure Datensätze einsehen und ggf. modifizieren.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.