Silverlight unter Linux nutzen

Ich habe durch Zufall mitbekommen, dass ich als Amazon Prime Mitglied auch automatisch zum Abruf der online Inhalte von Amazon Prime Instant Video berechtigt bin. Nun wollte ich die Sache mal antesten und musste ernüchternd feststellen, dass hierfür das Microsoft Silverlight Plugin von Nöten ist. Nicht nur Amazon Prime Instant Video nutzt für die Wiedergabe der Videos das Plugin. Netflix, Watchever und andere VoD Dienste nutzen dieses ebenfalls.
Dies lies ich nicht auf mir sitzen und schaute nach einer schönen Lösung für mich um.

Ich stieß auf das Programm Pipelight. Das Programm installiert die Core-Dateien von Silverlight in einer Wine Umgebung und schleust diese an die benötigte Stelle durch. Da Google Chrome die Unterstützung für das NPAPI Plugin unter Linux abgekündigt hat, funktioniert diese Methode nur beim Firefox und Midori Browser. Für die weitere Betrachtung habe ich Firefox in der aktuellsten Version genutzt.

Zuerst muss das Paket Pipelight installiert werden. Dazu öffnet bitte das Terminal und fügt folgende Befehle ein.

sudo add-apt-repository ppa:pipelight/stable
sudo apt-get update
sudo apt-get install pipelight
sudo pipelight-plugin --update
sudo pipelight-plugin --enable silverlight

Nun öffnet sich ein Installer und installiert im Hintergrund andere Abhängigkeiten.
1

Installation erfolgreich: „Plugin Silverlight 5.1 is now enabled“
2

Weiter gehts. Da Amazon und andere Webdieste nicht nur überprüfen, ob wir das Plugin installiert haben, sondern auch mit welchem Browser, bzw. mit welchem Betriebssystem uns das anschauen wollen, müssen wir denen ein Windows-System vorgaukeln. Das Firefox Plugin „User Agent overrider“ hilft uns dabei.
Einfach auf den Button „Add to Firefox“ klicken und installieren.
3

Vorsichtshalber überprüfen wir, ob das Silverlight Plugin im Firefox korrekt installiert wurde. Dazu klicken wir Menü -> Addons -> Plugins. Dort suchen wir das Silverlight Plugin und stellen den Status auf „immer aktivieren um“.
4

Nun wählen wir den zu verwendenden User Agent aus. Dazu klicken wir im Firefox auf das folgende Symbol:
Add-ons-Manager - Mozilla Firefox_003

Dort habe ich mich klassisch für Windows mit Chrome 34 entschieden.
Menü_002

Eine Überprüfung auf www.wieistmeineip.de bekräftigte unsern Versuch 🙂
5

Nun versuchte ich mich bei Amazon Prime Instant Video einzuloggen. Und siehe da, der Play Button ist vorhanden 🙂
6

Ergebnis: Pipelight mit Firefox funktioniert 🙂
7

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Streamen 🙂

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.