Letzte GRUB2 Auswahl merken

Sofern man auf seinem PC mindestens zwei unterschiedliche Betriebssysteme installiert hat, kommt man um einen Bootloader wie z.B. GRUB2 nicht herum.
Zwischenzeitlich war ich auf Manjaro unterwegs und war recht angetan von deren GRUB2 Konfiguration. Beim Neustart wird das zuletzt gestartete Betriebssystem automatisch selektiert. Diese Komfortfunktion ist recht einfach in jedem Linux mit GRUB2 Bootloader zu aktivieren.

Dazu einfach eine Terminalinstanz öffnen (häufig ALT+T):
Hier nutzen müssen wir mit sudo-Rechten die GRUB2 Konfiguration öffnen:

sudo nano /etc/default/grub

Folgende Zeilen sind einzufügen, sofern diese noch nicht vorhanden sind:

GRUB_DEFAULT=saved
GRUB_SAVEDEFAULT=true

Anschließend wird mit ALT+O die Änderungen gespeichert und mit ALT+X das Programm geschlossen.

Abschließend müssen wir GRUB2 noch mitteilen, dass eine Änderung der Konfiguration erfolgt ist:

sudo update-grub

Nun haben wir beim nächsten Bootvorgang immer die letzte Einstellung automatisch selektiert.

Die Grub2-Bootreihenfolge ändern

Manchmal kann eine anfangs schwere Aufgabe doch relativ leicht umgesetzt werden.
Dies dachte ich mir auch, als ich versuchte im Grub2 Bootmenü den Eintrag für mein parallel installiertes Windows 8 an oberster Stelle zu platzieren. Aktuell ist es leider noch so, dass ich verschiedenste Abhängigkeiten habe, die aktuell nur Windows erfüllt.

Der Vorteil an dem unten aufgeführten Code ist, dass wir nicht direkt in der Programmierung
vom Bootmanager ändern müssen. Das kann ich auch aus Erfahrung sagen, dass das nicht immer das Allerbeste sein kann.
Weiterlesen